Auto überschlug sich und landete auf dem Dach

Polizeimeldung vom 18.03.2018
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 0605
Durch einen Verkehrsunfall überschlug sich heute früh ein Auto in Charlottenburg. Aus bisher noch ungeklärter Ursache berührte ein Ford gegen 5.30 Uhr auf dem Weg in Richtung Gotzkowskystraße auf der Helmholtzstraße den Bordstein einer Mittelinsel. Infolge dessen verlor der Fahrer des Autos die Kontrolle und kam nach rechts auf den Gehweg ab. Dort beschädigte er mit seinem Wagen einen auf dem Gehweg abgestellten Motorroller sowie mehrere Poller und prallte gegen einen Baumstumpf. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug, beschädigte dabei einen geparkten Opel und kam auf dem Dach zum Liegen. Vor Ort stellten alarmierte Polizisten zwei 19- und 20-jährige Insassen fest. Während der 19-Jährige mit Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde, lehnte der 20-Jährige eine ärztliche Versorgung ab. Der Wagen wurde zur Beweismittelsicherung beschlagnahmt. Die Unfallursache, ob noch weitere Insassen im Fahrzeug saßen, sowie die Frage wer das Auto fuhr, ermittelt nun der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallbearbeitung blieb die Helmholtzstraße bis 12.10 Uhr in beiden Richtungen gesperrt.