Polizisten bei Einsatz verletzt

Polizeimeldung vom 17.12.2017
Neukölln

Nr. 2872
Eine Polizistin und ihr Kollege wurden gestern Nachmittag bei einem Einsatz in Neukölln von einem Renitenten verletzt. Die 43-jährige Beamtin wurde mit ihrem 23-jährigen Streifenpartner gegen 15 Uhr zu einem Einsatz in die Jahnstraße gerufen, da ein Mieter in einem Mehrfamilienhaus seine Nachbarin beleidigt hatte und diese den Vorfall bei der Polizei anzeigen wollte. Die Beamtin bat bei der Sachverhaltsaufnahme den 41-jährigen Tatverdächtigen seine Personalpapiere auszuhändigen, woraufhin der Mann der Polizistin mit der Hand ins Gesicht schlug und hierbei auch ihren Kollegen traf. Die Einsatzkräfte brachten den Schläger zu Boden, wo sie ihn fesseln wollten. Da der Tatverdächtige am Boden liegend dem 23-jährigen Polizisten in die Hand biss, setzten die Beamten das Reizgas gegen ihn ein. Anschließend gelang es, den Mann zu fesseln. Da der Verdacht bestand, dass er Alkohol getrunken hatte, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Im Anschluss wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Beamtin musste mit einer Platzwunde im Gesicht in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Ihr Kollege begibt sich selbst zu einem Arzt. Beide konnten ihre Arbeit nicht mehr fortsetzen und traten verletzt vom Dienst ab.