Festnahme nach versuchtem Geschäftseinbruch

Polizeimeldung vom 17.12.2017
Tempelhof-Schöneberg

Nr. 2871
Polizisten nahmen in der vergangenen Nacht in Marienfelde einen mutmaßlichen Einbrecher vorläufig fest. Bisherigen Ermittlungen zufolge beobachtete eine Anwohnerin der Marienfelder Allee gegen 0.15 Uhr auf der gegenüberliegenden Straßenseite an einer Bäckerei zwei verdächtige Männer und alarmierte die Polizei. Während ein Mann in der Hofeinfahrt stand, begab sich der Komplize zur Eingangstür und soll versucht haben, diese aufzubrechen. Wenn sich Fahrzeuge näherten, soll er zurück zu seinem Mittäter gegangen sein, wo beide in der Einfahrt verharrten bis sie wieder alleine waren. Dann soll das Duo weiter versucht haben, die Tür zur Bäckerei aufzubrechen. Bevor die Polizeibeamten eintrafen, hatten die beiden Männer die Flucht ergriffen. Aufgrund der Personenbeschreibung nahmen die Polizisten kurz darauf in der Nähe einen Verdächtigen vorläufig fest. Der 25-Jährige wurde zur Gefangenensammelstelle gebracht, erkennungsdienstlich behandelt und dem Einbruchskommissariat der Polizeidirektion 4 übergeben. Die Ermittlungen zu seinem Komplizen dauern an.