Fußgänger angefahren

Polizeimeldung vom 01.12.2017
Steglitz-Zehlendorf

Nr. 2729
Ein Mann, der plötzlich auf der Straße gestanden haben soll, wurde in der vergangenen Nacht in Nikolassee von einem Auto angefahren. Gegen 23.10 Uhr fuhr ein 65-Jähriger nach derzeitigem Kenntnisstand von einer Tankstelle in der Spanischen Allee nach links in Richtung Breisgauer Straße. Als er die Straßenmitte erreicht hatte, soll plötzlich ein Mann mit hochgerissenen Armen auf der Fahrbahn gestanden haben. Er erfasste den 64-Jährigen trotz Bremsung, der sich dadurch schwere Kopfverletzungen zuzog. Ein alarmierter Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik, wo er zur Behandlung stationär aufgenommen wurde. Der Autofahrer blieb unverletzt.