Mann überfallen und schwer verletzt

Polizeimeldung vom 01.12.2017
Neukölln

Nr. 2728
Gestern Nachmittag beraubten Unbekannte einen Mann in Neukölln und verletzten ihn schwer. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein 23-Jähriger gegen 15 Uhr in der Kirchhofstraße unterwegs, als er von einem Mann angesprochen und um Hilfe gebeten wurde. Er folgte ihm daraufhin in einen nahegelegenen Hausflur, wo ein zweiter Unbekannter wartete. Plötzlich wurde dem Ahnungslosen ein Messer vorgehalten und seine Wertsachen gefordert. Anschließend erhielt er mehrere Schläge gegen den Kopf und die Täter sprühten ihm Reizgas ins Gesicht. Am Boden liegend erhielt er zudem Tritte gegen den Kopf. Das Räuberduo nahm ihm dann seine Armbanduhr, sein Handy sowie eine Scheckkarte ab und flüchtete in bisher nicht bekannte Richtung. Der Überfallene konnte sich noch nach Hause schleppen und alarmierte von dort einen Rettungswagen. Dieser brachte ihn mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus, in welchem er zur Behandlung bleiben musste. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 ermittelt nun nach den Tätern.