Kiosk überfallen

Polizeimeldung vom 27.11.2017
Steglitz-Zehlendorf

Nr. 2697
Überfallen und beraubt wurde in der vergangenen Nacht ein Kiosk in Lichterfelde. Nach Zeugenaussagen betraten zwei unbekannte Männer gegen 0.15 Uhr den Kiosk an der Baseler Straße Ecke Hans-Sachs-Straße, bedrohten den 26-jährigen Angestellten mit einem Messer und forderten ihn auf, in den hinteren Bereich zu gehen. Mit Bargeld und Zigaretten flüchteten die beiden Unbekannten anschließend aus dem Geschäft bis zur Ecke Curtiusstraße. Dabei wurden sie von dem 26-Jährigen verfolgt, welcher sich zu seinem Schutz mit einem Besenstiel gewappnet hatte. An der Ecke Curtiusstraße versuchten die Täter, mit einem dort haltenden Kleinwagen weiter zu flüchten. Dazu setzte sich einer der Männer schon auf den Beifahrersitz und forderte die Autofahrerin auf los zu fahren. Diese weigerte sich jedoch. Mittlerweile erreichte der Mitarbeiter die Stelle und versuchte, des einen Tatverdächtigen habhaft zu werden. Dadurch ließ der Mann im Auto eine Tasche mit den zuvor entwendeten Tabakwaren zurück. Beide Räuber flüchteten anschließend weiter in Richtung Ringstraße und entkamen. Die Autofahrerin blieb nicht bis zum Eintreffen der Polizei am Ort. Der Angestellte blieb unverletzt. Das Raubkommissariat der der Polizeidirektion 4 führt die Ermittlungen.