Fußgängerinnen bei Unfällen verletzt

Polizeimeldung vom 25.11.2017
bezirksübergreifend

Steglitz-Zehlendorf/Lichtenberg
Gestern Nachmittag wurden bei Unfällen in Lichterfelde und Alt-Hohenschönhausen zwei Frauen schwer verletzt. Die Unfallbearbeitungen übernahmen die Verkehrsermittlungsdienste der Polizeidirektionen 4 und 6.

Nr. 2676
Bisherigen Ermittlungen zufolge befuhr eine 53-Jährige gegen 17.45 Uhr mit einem Hyundai die Drakestraße in Lichterfelde in Richtung der Straße Unter den Eichen. Hinter ihr fuhr ein 52-Jähriger mit seinem Mercedes. Plötzlich soll von rechts eine 75-Jährige auf die Fahrbahn getreten sein, die erst vom Hyundai und dann vom Mercedes erfasst wurde. Mit Rumpf- und Kopfverletzungen brachten Rettungssanitäter die Seniorin zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Autofahrerin und der Autofahrer blieben unverletzt.

Nr. 2677
Gegen 17.50 Uhr überquerte eine 45-Jährige ersten Erkenntnissen zufolge die Konrad-Wolf-Straße in Alt-Hohenschönhausen von der Freienwalder Straße kommend in Richtung Orankestraße. In der Mitte der Fahrbahn blieb die Fußgängerin stehen, um von rechts kommende Fahrzeuge, die in Richtung Hohenschönhauser Straße unterwegs waren, passieren zu lassen. Plötzlich wurde sie von einem Nissan eines 70-Jährigen erfasst. Die Frau erlitt Kopf- und Beinverletzungen und wird stationär in einer Klinik behandelt. Der Nissan-Fahrer wurde nicht verletzt. Das genaue Unfallgeschehen ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.