Gegenstände aus dem Nachlass John Lennons – Hehlerei- und Betrugsverdacht

Polizeimeldung vom 20.11.2017

Berlin
Nr. 2630
Staatsanwaltschaft und Polizei Berlin führen Ermittlungen wegen des Verdachts des Betruges und der Hehlerei hinsichtlich verschiedener Gegenstände aus dem Nachlass John Lennons, darunter einige von ihm verfasste Tagebücher.

Die Gegenstände sind der Witwe John Lennons, Yoko Ono, in New York im Jahre 2006 entwendet worden und vor drei Jahren in Berlin bei einem mutmaßlichen Hehler wieder aufgetaucht.

Im Rahmen eines in diesem Jahr eingeleiteten Ermittlungsverfahrens sind die Gegenstände als Beweismittel sichergestellt worden. Ein 58-jähriger mutmaßlicher Hehler konnte heute früh in Berlin verhaftet werden. Ein weiterer Beschuldigter lebt in der Türkei und ist derzeit für Strafverfolgungsmaßnahmen nicht greifbar.

Die Ermittlungen dauern an, über eine Freigabe der sichergestellten Beweismittel kann derzeit noch nicht entschieden werden.