Verstorben nach Verkehrsunfall

Polizeimeldung vom 14.11.2017
Reinickendorf

Nr. 2582
Nach einem Verkehrsunfall am 30. September 2017 ist knapp einen Monat später eine 73-jährige Frau in einem Krankenhaus verstorben. Bisherigen Ermittlungen zufolge war eine 39-Jährige an dem Samstag gegen 11.35 Uhr mit einem Kia in der Oranienburger Straße in Richtung Waldstraße in Wittenau unterwegs. Kurz vor der Jansenstraße übersah sie offenbar den Seat, mit dem die 73-Jährige an der roten Ampel wartete. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Seat gegen einen Ford geschoben, der dann gegen einen Renault prallte. Während die Kia-Fahrerin einen Schock erlitt und sich die Ford-Fahrerin und ihre zwei Insassen, ein 32-jähriger Mann und eine 28 Jahre alte Frau, sowie der 53-jährige Renault-Fahrer leichte Kopfverletzungen zuzogen, wurde die 73-Jährige mit Bein- und Rumpfverletzungen von Rettungssanitätern zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. In den Tagen nach dem Unfall verschlechterte sich der Zustand der Seniorin, woraufhin sie im Krankenhaus behandelt wurde und am 27. Oktober 2017 ihren Verletzungen erlag. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1 übernahm die Unfallbearbeitung.