Diverse Verstöße bei gemeinsamen Kontrollen festgestellt

Polizeimeldung vom 04.11.2017
Mitte

Nr. 2505
Kontrollen, die gemeinsam mit dem Bezirksamt Mitte und dem Finanzamt Wedding am gestrigen Tag in Mitte durchgeführt wurden, zogen mehrere Ermittlungsverfahren nach sich. In der Zeit von 15 Uhr bis Mitternacht überprüften die Beamten fünf Gewerbebetriebe und stellten insgesamt 28 gewerberechtliche Verstöße fest, überprüften zwölf Geldspielgeräte und leiteten mehrere Strafverfahren unter anderem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Urkundenfälschung ein. In einer Bar in der Reinickendorfer Straße fanden die Polizisten 14 Eppendorfgefäße sowie zwei Ampullen, deren Inhalt nun geprüft wird. In einem weiteren Lokal in der Müllerstraße beschlagnahmten die Beamten eine Kamera, die über einem Männerpissoir angebracht war und leiteten ein Verfahren wegen der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Filmaufnahmen ein. Insgesamt wurden 87 Personen überprüft; drei von ihnen gelten bezüglich der gefundenen Betäubungsmittel als tatverdächtig und wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung wieder entlassen.