Waffen und Arzneimittel aufgefunden

Polizeimeldung vom 02.11.2017
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 2493
Einen außergewöhnlichen Fund hatte gestern Morgen eine Reinigungskraft in Wilmersdorf. Gegen 7.30 Uhr betrat die 64-Jährige ein Wohngebäude in der Straße Wilhelmsaue. Als sie sich im Keller in einem dortigen WC mit ihren Reinigungsmitteln und Wasser ausstatten wollte, entdeckte sie mehrere in Decken gehüllte Langwaffen und alarmierte daraufhin die Polizei. Eine anschließend mit richterlichem Beschluss durchgeführte Durchsuchung der Toilette und des dazugehörigen Anbaus durch Einsatzkräfte, in dem sich vier American Bulldogs befanden, führte zum Auffinden mehrerer funktionstüchtiger Waffen, Munition, Rauchgranaten, diversem Zubehör sowie einer größeren Menge Tilidin und Testosteron. Alle aufgefundenen Waffen, unter anderem ein Repetiergewehr, eine Maschinenpistole, zwei Kalaschnikow und fünf Revolver, sowie Munition und Zubehör wurden beschlagnahmt. Während der Durchsuchung erschien ein 55-jähriger Nachmieter des Flachbaus. Er willigte freiwillig einer Durchsuchung seiner Wohnung im Ortsteil Wilhelmstadt ein, die erfolglos verlief. Ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes ermittelt nun gegen Unbekannt wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontroll- und Arzneimittelgesetz.