Wohnung komplett ausgebrannt

Polizeimeldung vom 25.09.2017
Treptow-Köpenick

Nr. 2198
Eine zerstörte Wohnung sowie weitere Schäden an einem Mehrfamilienhaus, sind die Bilanz eines abendlichen Brandes in Köpenick. Gegen 18.15 Uhr, so die Angaben der 72-jährigen Wohnungsmieterin, vernahm sie einen Knall und Rauch aus der Küche. Ein weiterer Mieter des Hauses in der Alfred-Randt-Straße alarmierte die Feuerwehr, die den Brand löschte, der die komplette Wohnung zerstörte. Durch die Flammen und Löscharbeiten wurden weitere Wohnungen und Hausteile stark in Mitleidenschaft gezogen. Die betroffenen Mieter kamen in Ersatzwohnungen unter. Rettungskräfte brachten die 72-Jährige auf Grund des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik, die sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Ob es sich um einen technischen Defekt oder fahrlässige Brandstiftung handelt, ist nun Teil der Ermittlungen, die ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes führt.