Täter auf Moped erbeuten Handtasche

Polizeimeldung vom 21.09.2017
Mitte

Nr. 2173
Zwei Unbekannte raubten gestern Abend einer Frau in Wedding die Handtasche. Gegen 18.40 Uhr war die 73-Jährige zusammen mit ihrem ein Jahr älteren Ehemann auf dem Hauptweg einer Kleingartenanlage an der Lüderitzstraße/Otawistraße unterwegs, als ihnen zwei Unbekannte auf einem Moped entgegen kamen. Der Mitfahrer riss der Frau plötzlich die Handtasche aus der Hand und versetzte ihr zusätzlich einen Stoß, wodurch sie zu Boden stürzte. Mit Prellungen am Oberkörper sowie den Armen musste die Seniorin in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Unbekannten flüchteten mit ihrer Beute durch die Kleingartenanlage in Richtung Togostraße.
Kurze Zeit vorher ereigneten sich zwei ähnliche Fälle in Wedding. Gegen 18.30 Uhr versuchte ein Unbekannter auf einem Moped einer 81-Jährigen in der Themsestraße die Handtasche zu entreißen. Die Riemen der Tasche rissen dadurch ab und die Tasche fiel zu Boden. Der Täter rauschte jedoch ohne die Beute ab. Glücklicherweise blieb die Frau unverletzt.
Mit einem Armbruch dagegen musste eine 56-Jährige ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden, die gegen 18.35 Uhr in der Schwyzer Straße unterwegs war und wiederum von zwei Täter auf einem Moped angegriffen wurde. Sie versuchten ihr die Tasche zu entreißen, was jedoch misslang. Die Frau stürzte zu Boden und zog sich dadurch die Verletzung am Arm zu. Die Räuber flüchteten in Richtung Winkelriedstraße.
Die weiteren Ermittlungen zu allen drei Fällen hat das Raubkommissariat der Polizeidirektion 3 übernommen.