Taxifahrer gerät mit Fahrgast in Streit

Polizeimeldung vom 28.06.2017
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 1437
In der vergangenen Nacht verweigerte ein Droschkenkutscher die Mitnahme eines Fahrgastes in Friedrichshain. Nach den bisherigen Erkenntnissen wollte der 44-jährige Fahrgast gegen 1 Uhr das Taxi eines 48-Jährigen in der Revaler Straße besteigen, als ihm die Mitnahme verweigert wurde. Wütend darüber, soll der abgelehnte Fahrgast gegen die Taxitür getreten haben, woraufhin der Fahrer den 44-Jährigen an den Haaren zog und ihn gewürgt haben soll. Den alarmierten Polizisten gegenüber gab der 44-Jährige an, er sei von dem Taxifahrer homophob beleidigt worden, weil er ein Transvestit sei. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.