Zeugen verhindern Flucht nach Hammereinbruch

Polizeimeldung vom 17.05.2017
Neukölln

Nr. 1118
Zwei Zeugen haben gestern Nachmittag nach einem schweren Diebstahl in einem Neuköllner Juweliergeschäft die Flucht der beiden Tatverdächtigen verhindert.
Die zwei 17 und 24 Jahre alten Intensivtäter hatten derzeitigen Ermittlungen zufolge kurz vor 17 Uhr das Geschäft in der Karl-Marx-Straße betreten. Dort hatten sie den Angaben der Mitarbeiter zufolge mit einem Hammer die Vitrinen zertrümmert und daraus den Schmuck entwendet. Vor ihrer Flucht hatte einer der Männer den Laden mit einem Feuerlöscher vernebelt.
Als die Maskierten aus dem Geschäft rannten, wurden sie von zwei Passanten beobachtet. Der Juwelier und dessen Angestellter hatten das Einsteigen der Flüchtenden in einen bereit stehenden Mercedes verhindern können. Als die beiden Männer dann zu Fuß über die Straße flüchten wollten, schritten die Passanten ein und hielten sie fest. Die Tatverdächtigen wurden den alarmierten Polizisten übergeben.