Verletzungen durch Atemwegsreizungen

Polizeimeldung vom 20.04.2017
Marzahn-Hellersdorf

Nr. 0916
Kunden eines Supermarktes in Biesdorf trugen gestern Nachmittag Verletzungen davon. Gegen 17.15 Uhr alarmierten sie Feuerwehr und Polizei zu einem Supermarkt in der Weißenhöher Straße. Dort klagten eine 27-jährige Frau und ein 60-jähriger Mann über Reizungen der Augen und der Atemwege, nachdem sie die Toiletten des Marktes aufgesucht hatten. Ihren Angaben zufolge soll zuvor eine Gruppe Jugendlicher die Räume verlassen haben. Auf Grund der Beschreibung, konnten Beamte des Polizeiabschnittes 62 auf dem Elsterwerdaer Platz eine Gruppe Jugendlicher feststellen. Bei der Überprüfung eines 17- und 14-Jährigen sowie einer 14-jährigen Jugendlichen fanden und beschlagnahmten die Beamten jeweils ein Tierabwehrspray, einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker und Drogen. Alle drei wurden zu einer Gefangenensammelstelle gebracht, dort erkennungsdienstlich behandelt und anschließend von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt. Die beiden Verletzten konnten nach ambulanter Behandlung die Klinik wieder verlassen. Gegen die drei Jugendlichen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Verstoßes gegen das Waffengesetz und das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.