Bedrohung, versuchter Raub, Diebstahl mit Messer und gefährliche Körperverletzung – Tatverdächtiger festgenommen

Polizeimeldung vom 19.04.2017
Lichtenberg

Nr. 0910
Polizeibeamte nahmen in der vergangenen Nacht in Friedrichsfelde einen 24-Jährigen fest, der in dringendem Tatverdacht steht, zuvor mindestens einen Diebstahl, einen versuchten Raub und eine gefährliche Körperverletzung begangen zu haben. Der 24-Jährige soll zunächst gegen 22 Uhr in der U-Bahn der Linie 5 versucht haben, einem 21-Jährigen die Halskette zu entreißen und diesen mit einem Messer bedroht haben. Dem jungen Mann war die Flucht gelungen und er hatte die Polizei verständigt. Nur wenige Minuten danach soll der später Festgenommene, der sich in Begleitung eines anderen jungen Mannes befand, einem 15-Jährigen das Tablet auf dem U-Bahnhof Friedrichsfelde entrissen haben. Als ein 25-Jähriger das sah und dazwischen ging, drohte der Bewaffnete diesem ebenfalls mit dem Messer und entwendete seinen Rucksack. Als der Mann ihm hinterher lief, um seinen Rucksack zurück zu bekommen, stach der 24-Jährige mehrfach mit dem Messer auf ihn ein. Polizisten, die in diesem Moment am Bahnhof eintrafen, nahmen ihn fest, bevor er flüchten konnte. Seinem Begleiter gelang die Flucht. Der Verletzte musste aufgrund von Stichverletzungen am Arm und im Rückenbereich zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Dem Festgenommenen wurde in einer Gefangenensammelstelle Blut abgenommen, da neben einer deutlichen Alkoholisierung auch der Verdacht bestand, dass er Betäubungsmittel konsumiert haben könnte. Die Ermittlungen dauern an.