Überfall mit Messer und Schlagstock

Polizeimeldung vom 19.04.2017
Neukölln

Nr. 0909
Leicht verletzt wurde in der vergangenen Nacht ein 20-jähriger Angestellter eines Spätkaufs bei einem Raubüberfall in Neukölln. Gegen 22.35 Uhr betraten, nach Angaben des jungen Mannes, zwei Maskierte das Geschäft in der Hobrechtstraße. Sie hätten ihn abwechselnd mit einem Messer und einem so genannten „Totschläger“ bedroht. Ein dritter Täter hatte währenddessen den Eingangsbereich bewacht. In mitgebrachten Sporttaschen verstauten die Kriminellen dann Bargeld, Zigaretten sowie Süßigkeiten und flüchteten. Drei Zeugen beobachteten die Flüchtenden und einem 21-Jährigen gelang es in der Ohlauer Straße, kurzzeitig einen von ihnen festzuhalten und ihm die Sporttasche mit einem Teil der Beute zu entreißen. Den Räubern gelang jedoch die Flucht. Der Überfallene gab an, sich selbst in ärztliche Behandlung begeben zu wollen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes.