Bordell und Spielothek überfallen

Polizeimeldung vom 04.04.2017
bezirksübergreifend

Tempelhof-Schöneberg/Steglitz
Nr. 0790

Am 4. Februar 2017 betrat derTatverdächtige gegen 21.40 Uhr das Bordell „Ashton“ in der Dominicusstraße 33, bedrohte eine 45 Jahre alte Angestellte mit einem Messer und forderte Geld. Nachdem der Unbekannte das Geforderte nicht erhielt, überfiel er rund zwei Stunden später die Spielothek „Glücksmühle“ am Steglitzer Damm 40, forderte wiederum unter Vorhalt eines Messers Geld von einer 31-jährigen Mitarbeiterin und flüchtete anschließend mit der Beute.

Erstmeldung Nr. 0240 vom 4. Februar 2017: Geschäft überfallen
Ein Unbekannter hat in der vergangenen Nacht ein Geschäft in Steglitz überfallen. Ein derzeit noch unbekannter Mann bedrohte gegen 23.40 Uhr in einer Automatenspielhalle am Steglitzer Damm die 31-jährige Angestellte mit einem Messer und zwang sie ihm Geld aus der Kasse zu geben. Der Räuber nahm das Geld an sich, bedrohte auf seinem Weg zur Ausgangstür einen Kunden mit dem Messer und flüchtete schließlich zu Fuß über den Steglitzer Damm in Richtung Kellerstraße. Sowohl der Angestellte als auch der Gast blieben unverletzt. Das Raubkommissariat der Direktion 4 hat die Ermittlungen übernommen.