Festnahme eines mutmaßlichen Drogenhändlers

Polizeimeldung vom 18.03.2017
Steglitz-Zehlendorf

Nr. 0623
Polizeibeamten gelang gestern Abend in Lankwitz die Festnahme eines mutmaßlichen Drogenhändlers. Gegen 21.50 Uhr wurden Polizisten des Abschnitts 46 zu einer Wohnung in der Belßstraße gerufen, da dort eine Frau um Hilfe gerufen haben soll. Die Frau wurde im Hausflur angetroffen, gab gegenüber den Polizisten jedoch an, dass sie mit ihrem Lebensgefährten nur einen verbalen Streit gehabt hätte. Daraufhin begab man sich zur Wohnung des 24-jährigen Lebensgefährten. Nachdem dieser die Wohnungstür geöffnet hatte, nahmen die Beamten sofort einen starken Cannabisgeruch war, der in den Hausflur strömte. Auf Anordnung eines Richters wurde anschließend die Wohnung durchsucht. Die Polzisten entdeckten unter anderem Ecstasy-Tabletten, Kokain und Cannabis sowie Verpackungsmaterialien. Darüber hinaus beschlagnahmten die Beamten rund 800 Euro. Nach dem Fund besteht der Verdacht, dass der 24-Jährige mit Drogen gehandelt haben könnte. Er wurde zur Gefangenensammelstelle gebracht, erkennungsdienstlich behandelt und anschließend für das Fachkommissariat beim Landeskriminalamt Berlin eingeliefert.