Nach Streit mit Auto angefahren

Polizeimeldung vom 18.03.2017
Mitte

Nr. 0619
In Gesundbrunnen soll ein Mann nach einem Streit eine Frau und drei Männer mit einem Auto angefahren und diese leicht verletzt haben. Ersten Erkenntnissen zufolge wollte ein 26-Jähriger gegen 13.30 Uhr mit seinem Auto in der Stettiner Straße rückwärts aus einer Parklücke ausparken, als von hinten ein BMW nach Angaben von Zeugen sehr schnell angefahren gekommen sein soll. Der BMW war in der Stettiner Straße in Richtung Badstraße unterwegs. Der Fahrer des BMW konnte seinen Wagen bremsen, damit einen Zusammenstoß verhindern und wurde dann von dem 26-Jährigen auf seine schnelle Fahrt angesprochen. Daraufhin soll es zwischen beiden Autofahrern zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen sein, während der BMW-Fahrer in seinem Wagen sitzen geblieben war. Die Ehefrau des 26-Jährigen war zwischenzeitlich ausgestiegen und stand auf der Fahrbahn, als der Fahrer des BMW los gefahren sein soll. Dabei soll er mit dem Auto die 27-Jährige angefahren haben, so dass sie auf die Straße stürzte. Anschließend soll der BMW-Fahrer zurückgesetzt und dabei den 26-Jährigen sowie zwei hinzugekommene Verwandte des 26-Jährigen angefahren haben. Anschließend entfernte sich der BMW vom Ort. Polizeibeamte entdeckten den Wagen kurz darauf geparkt in der Gottschedstraße und beschlagnahmten ihn. Der 26-Jährige, seine ein Jahr ältere Ehefrau und ein 51-Jähriger wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt, während ein 40-Jähriger eine leichte Gesichtsverletzung erlitten hatte, die nicht behandelt werden musste. Die Ermittlungen des Verkehrsermittlungsdienstes der Polizeidirektion 3 zum Fahrer dauern an.