Nach Verkehrsunfall abgestelltes Fahrzeug – Polizei sucht Zeugen

Polizeimeldung vom 01.03.2017
Mitte
Bildvergrößerung: Bild Corsa
Sichergestellter Opel Corsa

Nr. 0464
Zu einem abgestellten Fahrzeug nach einem Verkehrsunfall im Gesundbrunnen sucht die Polizei dringend nach Zeugen. Am Freitag, den 24. Februar 2017 verursachte gegen 19.30 Uhr ein bislang unbekannt gebliebener Tatverdächtiger einen Verkehrsunfall in der Ramlerstraße.

Der Fahrzeugführer hatte sich zuvor einer Polizeikontrolle entzogen, flüchtete durch den Tiergartentunnel, über die Heidestraße, Sellerstraße, Schulzendorfer Straße, Gartenstraße, Bernauer Straße, Badstraße sowie der Brunnenstraße und musste dann durch zwei verkehrsbedingt wartende Fahrzeuge in der Ramlerstraße anhalten. Beamte, die dem Wagen folgten, traten an den nunmehr stehenden Opel Corsa des Unbekannten heran. In diesem Moment fuhr der Fahrer plötzlich los, verletzte die beiden Beamten leicht an einem Arm und Bein und beschädigte die beiden wartenden Autos, um zu entkommen. Polizisten entdeckten den blauen Opel Corsa mit schwarzer Motorhaube kurze Zeit später in der Ackerstraße. An dem Auto waren gestohlene Kennzeichen angebracht. Die beiden verletzten Polizisten konnten ihren Dienst fortsetzen.

Die Polizei fragt:

  • Wer kann Angaben zu der Person machen, die aus dem in der Ackerstraße abgestellten Opel Corsa flüchtete?
  • Wer hat kurz vor dem Unfall Beobachtungen zu dem auf dem Foto abgebildeten blauen Opel Corsa mit schwarzer Motorhaube und dessen Fahrer gemacht, der den beschrieben Fluchtweg durch den Wedding nahm?

Hinweise hierzu nimmt der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 3 unter der Rufnummer (030) 4664 – 372 352 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.