Überfall auf Lebensmittelgeschäft Gersdorfstraße

Polizeimeldung vom 29.12.2016

Erstmeldung Nr. 3044 vom 14. Dezember 2016: Lebensmittelmarkt überfallen

Unbekannte haben einen Lebensmittelmarkt in Tempelhof überfallen. Kurz vor 20 Uhr betraten die Maskierten das Geschäft in der Gersdorfstraße und riefen zunächst lautstark „Überfall“. Während zwei der Räuber die im Verkaufsraum stehende 59-jährige Kassiererin mit einem Messer bedrohten und die Herausgabe der Tageseinnahmen verlangten, liefen ihre beiden Komplizen in das Geschäftsbüro. Dort bedrohten die Täter den 37-jährigen Ladeninhaber sowie einen 24-jährigen Mitarbeiter mit Pistolen und forderten den 37-Jährigen auf, Geld herauszugeben. Dieser wiederum nahm sich einen Baseballschläger, um seiner Mitarbeiterin im Verkaufsraum zu helfen. Die Täter drängten den 37-Jährigen zurück ins Büro, wo er sich losriss und über den Hinterausgang flüchtete. Die Räuber verfolgten den Mann, ließen jedoch von ihrem Vorhaben ab, da mittlerweile Passanten vor dem Geschäft standen. Das Quartett soll laut Aussage von Zeugen mit dem erbeuteten Geld in Richtung Kurfürstenstraße geflüchtet sein und sich anschließend in einem weißen Golf unerkannt entfernt haben. Der Ladeninhaber erlitt bei dem Überfall eine leichte Kopfverletzung, seine Mitarbeiter blieben unverletzt.