Festnahme nach Apotheken-Überfall

Polizeimeldung vom 26.03.2016
Charlottenburg - Wilmersdorf

Nr. 0811
Nach einem Überfall auf eine Apotheke in Halensee haben Polizeibeamte heute Vormittag einen mutmaßlichen Räuber vorläufig festgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen betrat der Mann kurz vor 11 Uhr das Geschäft am Kurfürstendamm, bedrohte den 50 Jahre alten Inhaber und seine 58-jährige Angestellte mit einem Messer und forderte Geld. Nachdem er dieses hatte, flüchtete der Verdächtige mit seiner Beute in Richtung S-Bahnhof Halensee. Ein Passant, der den Überfall bemerkt hatte, folgte dem Flüchtenden und alarmierte die Polizei. Die Polizisten konnten den mutmaßlichen Räuber am Kurfürstendamm kurz hinter der Schwarzbacher Straße vorläufig festnehmen. Bei seiner Durchsuchung entdeckten die Beamten das Messer sowie das geraubte Geld. Der 44-Jährige wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Blutentnahme dem Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 übergeben.