Bestohlener verfolgt Tatverdächtige - Festnahmen

Polizeimeldung vom 26.03.2016
Mitte

Nr. 0804
Polizeibeamte haben in der vergangenen Nacht in Mitte zwei mutmaßliche Taschendiebe vorläufig festgenommen. Ermittlungen zufolge befand sich ein 21-Jähriger gegen 1.50 Uhr in der Köpenicker Straße, als er von drei Unbekannten angesprochen und nach einem Weg gefragt wurde. Anschließend soll sich einer aus der Gruppe bei dem Passanten per Handschlag bedankt und ihn dann angetanzt haben. Währenddessen sicherten die Komplizen das Geschehen ab. Als der 21-Jährige das Fehlen seines Portemonnaies bemerkt hatte, forderte er dieses von dem Trio zurück. Nachdem die Verdächtigen die Geldbörse zurückgegeben hatten, flüchteten sie. Der Angetanzte bemerkte dann, dass die Männer das Geld aus dem Portemonnaie genommen hatten, nahm die Verfolgung der mutmaßlichen Taschendiebe auf und alarmierte die Polizei. Im Engeldamm stiegen die Komplizen des mutmaßlichen Antänzers dann in ein Taxi. Der Bestohlene informierte daraufhin den Taxifahrer, woraufhin die beiden Männer wieder ausstiegen und ihre Flucht zu Fuß fortsetzten. Dabei wurden sie von dem Bestohlenen und dem Taxifahrer weiter verfolgt. Kurz darauf holten die Verfolger die Verdächtigen ein und der 21-Jährige erhielt sein Geld zurück. Zu diesem Zeitpunkt trafen die Zivilfahnder vom Polizeiabschnitt 31 ein und nahmen die beiden Männer vorläufig fest. Die Festgenommenen im Alter von 18 und 29 Jahren wurden zur Gefangenensammelstelle gebracht und für das Fachkommissariat für Taschendiebstahl beim Landeskriminalamt Berlin eingeliefert. Dem mutmaßlichen Antänzer gelang die Flucht.