Mann springt auf Fahrbahn und verletzt Polizeibeamte

Polizeimeldung vom 22.03.2016
Marzahn - Hellersdorf

Nr.0762
Ein auf die Fahrbahn springender und auf ein Auto einschlagender Mann löste in der vergangenen Nacht in Hellersdorf einen Polizeieinsatz aus. Gegen 22.50 Uhr alarmierte eine 28-jährige Autofahrerin die Polizei zur Hellersdorfer Straße Ecke Cecilienstraße, da dort ein Mann auf die Straße gesprungen war. Die Frau konnte ihren Wagen gerade noch stoppen, um eine Kollision zu verhindern. Der Mann schlug dann auf die Motorhaube des Mercedes, lief um das Auto, trat gegen einen Außenspiegel und versuchte vergeblich, die verriegelte Fahrzeugtür zu öffnen. Die Frau fuhr daraufhin weg und alarmierte die Polizei. Der Angreifer hatte sich dann in die Ehm-Welk-Straße begeben und wurde dort vorläufig festgenommen. Während der Festnahme schlug der 35-Jährige mehrmals mit den Fäusten gegen den Kopf eines Polizisten und traf ihn dabei am Kopf. Kollegen eilten dem angegriffenen Beamten zu Hilfe, wobei ein weiterer Polizist an einer Hand verletzt wurde. Mit erheblichen Kraftaufwand konnten die Beamten dann den Mann, der offenbar alkoholisiert war, zu Boden bringen und ihm die Handfessel anlegen. Der 35-Jährige wurde anschließend zwecks Blutentnahme zur Gefangenensammelstelle gebracht und anschließend entlassen. Die beiden Polizeibeamten mussten ihren Dienst verletzungsbedingt beenden.