Bei versuchtem Raub verletzt

Polizeimeldung vom 19.03.2016
Friedrichshain - Kreuzberg

Nr.0740
Heute früh ist ein Mann auf einem U-Bahnhof in Kreuzberg verletzt worden. Seinen Angaben zu Folge befand er sich kurz nach 6 Uhr im U-Bahnhof Kottbusser Tor auf dem Bahnsteig der Linie U8, als er von drei bis vier Männern angesprochen wurde. Einer aus der Gruppe soll dann versucht haben ihm in die Jackentasche zu greifen, was er aber durch eine Schlagbewegung verhindern konnte. Daraufhin habe man ihm Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und ihn mit einer Glasflasche angegriffen. Bei diesem Angriff soll wieder versucht worden sein in seine Jacke zu greifen, was der 27-Jährige aber erneut verhindern konnte. Vermutlich aufgrund der Gegenwehr ließen die Täter von ihm ab und flüchteten ohne Beute unerkannt. Bei dem Vorfall erlitt der junge Mann zwei Schnittwunden, die in einem Krankenhaus genäht werden mussten.