Angetanzt und Ausgeraubt

Polizeimeldung vom 19.03.2016
Friedrichshain - Kreuzberg

Nr.0739
In Kreuzberg nahmen Polizisten heute früh einen 20-Jährigen fest. Gemeinsam mit zwei Komplizen soll der Mann zunächst gegen 4.20 Uhr in der Schlesischen Straße eine 23-Jährige und deren 25 Jahre alten Begleiter angetanzt und hierbei bestohlen haben. Als die beiden Bestohlenen das bemerkten und die Täter aufforderten ihnen ihre Sachen zurück zu geben, soll ihnen einer der drei zunächst angeboten haben, sie könnten ihre Sachen gegen Bezahlung zurückbekommen. Auf die Diskussion wurde daraufhin ein 26-Jähriger Passant aufmerksam, der dem Paar zu Hilfe kam und sein Handy aus der Tasche zog um die Polizei zu alarmieren. Daraufhin riss ihm einer der drei Männer das Telefon aus der Hand und schlug ihm mehrfach ins Gesicht. Zeitgleich zog der später festgenommene 20-Jährige dem Helfer die Geldbörse aus der Tasche und schlug ihm ebenfalls mit der Faust ins Gesicht. Auch dem 25 Jahre alten Bestohlenen wurde mehrfach ins Gesicht geschlagen, bevor das kriminelle Trio davonrannte. Zwei von ihnen gelang die Flucht. Bei dem festgenommenen 20-Jährigen fanden die Beamten auch das Handy der jungen Frau und die Geldbörse des 26-Jährigen, der aufgrund einer Augenverletzung und einer Platzwunde am Kopf zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.
Der Festgenommene wurde für die Kriminalpolizei eingeliefert. Die Ermittlungen wegen Taschendiebstahls, Raubes und räuberischen Diebstahls dauern an.