Nach Fahrraddiebstahl festgenommen – Lager ausgehoben

Polizeimeldung vom 09.03.2016
Treptow - Köpenick

Nr.0657
In Bohnsdorf entdeckten Beamte des Polizeiabschnitts 65 gestern Abend ein Lager mutmaßlich gestohlener Fahrräder. Zuvor hatte ein Zeuge den alarmierten Polizisten berichtet, dass er gegen 21 Uhr einen Mann beobachtete habe, der drei Fahrräder in einer Buswendeschleife der Waltersdorfer Straße Ecke Waldstraße in ein Auto geladen habe und davon gefahren sei. Die Aussage des Zeugen und die weiteren Ermittlungen führten die Beamten zu einem Einfamilienhaus eines 25-Jährigen im selben Ortsteil. Mit einem richterlichen Beschluss durchsuchten die Ermittler das Haus. Hier trafen die Polizisten zwar nicht auf den Gesuchten, entdeckten jedoch 50 teils hochwertige und neuwertige Fahrräder. Gleichzeigt fanden die Beamten eine möglicherweise manipulierte Schreckschusswaffe, zwei Samuraischwerter sowie ein Jagdmesser und geringe Mengen drogensuspekte Substanzen. Bei ihrer Fahndung nach dem Tatverdächtigen stießen in der Schillerpromenade in Oberschöneweide wenig später Polizeibeamte auf den Tatverdächtigen in seinem Audi-Kombi. In diesem entdeckten die Beamten zwei der möglicherweise zuvor gestohlenen Fahrräder. Sie beschlagnahmten den Fund und nahmen den 25-Jährigen vorübergehend fest. Da die Beamten auch den Verdacht hatten, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss unterwegs sein könnte, nahmen sie ihn nicht nur zur erkennungsdienstlichen Behandlung mit, sondern holten einen richterlichen Beschluss für eine Blutentnahme ein. Anschließend wurde er entlassen. Die Ermittlungen zu den Fahrraddiebstählen und den Waffen- und Drogenverstößen dauern an.