Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft

Polizeimeldung vom 09.03.2016
Mitte

Nr. 0651
Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es in der vergangenen Nacht in einer Flüchtlingsunterkunft in Gesundbrunnen. Das Sicherheitspersonal alarmierte gegen 23.40 Uhr die Polizei, als sich in den Räumen eines ehemaligen Oberstufenzentrums in der Osloer Straße rund 20 Beteiligte attackierten. Dabei soll auch eine Eisenstange eingesetzt worden sein. Grund für den eskalierten Streit zwischen syrischen und afghanischen Flüchtlingen soll die Benutzung einer Steckdose gewesen sein. Drei Beteiligte im Alter von 14, 15 und 22 Jahren erlitten leichte Verletzungen und konnten nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Bei dem 15-Jährigen wurde unter anderem ein abgebrochener Schneidezahn festgestellt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen der Beteiligung an einer Schlägerei eingeleitet.