Bus beschädigt - Busfahrer beleidigt und bedroht

Polizeimeldung vom 08.03.2016
Neukölln

Nr. 0635
Ein Unbekannter hat gestern Abend in Neukölln einen BVG-Bus beschädigt und den Busfahrer beleidigt. Gegen 18 Uhr fuhr der 50-Jährige mit dem Bus der Linie 104 von der Haltestelle Wildenbruchstraße Ecke Harzer Straße an, als ihm ein Mann entgegenkam, der offenbar noch den Bus erreichen wollte. Der Busfahrer setzte seine Fahrt fort und fuhr an dem Mann vorbei. Dabei schlug dieser mit der Hand gegen die Scheibe der Bustür, so dass diese splitterte und warf anschließend noch eine Bierflasche gegen den Bus. Der Kraftfahrer stoppte daraufhin den Bus und öffnete die vordere Tür. Der Unbekannte beschimpfte dann den 50-Jährigen, zog eine Metallkette aus der Jackentasche, die er sich um die Hand wickelte, und erhob anschließend drohend die Hände. Als Zeugen dem Busfahrer zu Hilfe eilten, flüchtete der Verdächtige zu Fuß. Der Busfahrer blieb unverletzt.