Unberechtigter Aufenthalt in einem Gebäude

Polizeimeldung vom 06.03.2016
Mitte

Nr. 0621
Gestern Abend wurde der Polizei Berlin bekannt, das sich mehrere Personen in einem leerstehenden Gebäude in Mitte widerrechtlich aufhalten sollen. Als die Beamten gegen 19.40 Uhr an dem ehemaligen Bürohaus in der Köpenicker Straße eintrafen, hielten sich ca. 30 Personen in und ca. 50 Personen vor dem Objekt auf. Das Eindringen weiterer Personen wurde durch die Polizisten verhindert. Eine Rücksprache mit der Verantwortlichen für das Objekt ergab, dass sich die Personen in dem Gebäude widerrechtlich aufhielten. Nachdem die Bevollmächtigte vor Ort einen Verzicht auf die Stellung eines Strafantrages wegen Hausfriedensbruches für den Fall des sofortigen Verlassens des Gebäudes in Aussicht stellte, verließen die insgesamt 37 Personen freiwillig das Objekt. In der Folge schlossen sie sich einer zwischenzeitlich angemeldeten Kundgebung unter dem Motto „Für ein soziales Zentrum“ an. Die ca. 100 Personen, die sich noch vor dem Gebäude aufhielten, liefen dann geschlossen in Richtung Engeldamm. Mehrfache Versuche der Gruppe, sich dem Objekt in der Köpenicker Straße wieder zu nähern, wurde durch die eingesetzten Beamten verhindert. Kurz vor 22 Uhr entfernten sich alle Personen in kleinen Gruppen vom Ort.