Mann nach Angriffen auf Frauen festgenommen

Polizeimeldung vom 23.02.2016
Mitte

Nr.0515
Heute Mittag nahmen Polizeibeamte in Mitte einen Mann nach Angriffen auf zwei Frauen fest. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge soll gegen 12.30 Uhr ein Mann einer 17-Jährigen aus ungeklärten Gründen auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofes Rosenthaler Platz an den Haaren gezogen haben. Das Opfer rettete sich in eine ausfahrende Bahn, worauf der Kriminelle gegen den Waggon des Zuges getreten haben soll und anschließend fluchend in Richtung Ausgang ging. Dabei soll er augenscheinlich wahllos eine 22 Jahre alte Passantin an den Haaren zu Boden gerissen und in Richtung Kopf und Oberkörper der Frau getreten haben. Die Schläge und Tritte beendeten drei unbekannt gebliebene Helfer, die den Angreifer trotz seiner erheblichen Gegenwehr bis zum Eintreffen der alarmierten Polizisten festhalten konnten. Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr brachten die 22-Jährige zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der 34 Jahre alte Tatverdächtige musste mit Gesichtsverletzungen ebenfalls ins Krankenhaus, wo er zur Beobachtung aufgenommen wurde. Die Beamten sicherten das Videomaterial der BVG. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat und zur Suche nach weiteren Zeugen übernahm die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 3.