Streit vor Diskothek – Frau greift in Messer

Polizeimeldung vom 14.02.2016
Mitte

Nr.0435
Bei einem Streit vor einer Diskothek in Mitte erlitt eine 18-Jährige heute früh Schnittverletzungen an den Händen. Aus derzeit noch nicht geklärten Gründen soll es gegen 4.50 Uhr beim Verlassen des Clubs in der Mohrenstraße zu einer Auseinandersetzung zweier hauptsächlich aus Frauen bestehenden Gruppen gekommen sein. Im Verlauf des Streits soll eine 22-Jährige ein Messer aus der Tasche gezogen und es in der Hand gehalten haben. Die 18-Jährige soll laut Zeugenaussagen in die Klinge gegriffen haben, um die Kontrahentin zu entwaffnen und sich hierbei die Verletzungen zugezogen haben. Die alkoholisierte 22-Jährige machte keine Aussage zu dem Sachverhalt. Polizisten brachten sie zwecks erkennungsdienstlicher Behandlung zu einer Gefangenensammelstelle. Anschließend durfte sie nach Hause gehen. Die Verletzte musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Ermittlungen dauern an.