Beamter mit Reizgas besprüht – Festnahme

Polizeimeldung vom 14.02.2016
Neukölln

Nr.0434
In seiner Freizeit gelang es einem Polizeibeamten in der vergangenen Nacht in Neukölln einen Taschendieb festzunehmen. Nach Aussage des Polizisten, konnte er gegen 1.30 Uhr zwei Männer beobachten, die auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Hermannplatz einen Taschendiebstahl begingen. Der Beamte gab sich daraufhin als Polizist zu erkennen und hielt einen der beiden Diebe fest. Er musste ihn jedoch loslassen, nachdem ihm der zweite Täter Reizgas ins Gesicht gesprüht hatte. Beide Männer konnten zunächst flüchten. Trotz der Schmerzen, nahm der Polizeikommissar die Verfolgung auf und konnte beobachten, dass die Flüchtenden mehrere Passanten, die sich ihnen in den Weg stellten, ebenfalls mit Reizgas besprühten. Letztlich gelang es dem Beamten mit Hilfe anderer Personen den 19-jährigen Tatverdächtigen festzunehmen, der zuvor das Reizgas versprüht hatte. Dem zweiten Täter gelang die Flucht. Der Beamte und ein Zeuge wurden durch den Angriff leicht verletzt und mussten ambulant durch die alarmierten Rettungskräfte behandelt werden. Der Festgenommene wurde für die weiterermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert.