Versuchter Taschendiebstahl, Widerstand und Beleidigung

Polizeimeldung vom 14.02.2016
Friedrichshain - Kreuzberg

Nr.0431
Zivilfahnder bemerkten in der vergangenen Nacht in Kreuzberg einen ihnen leider bereits bestens bekannten Taschendieb, als dieser gegen 0.30 Uhr am Kottbusser Tor gerade versuchte, in eine offenstehende Handtasche einer Passantin zu greifen. Kurz bevor die Beamten den 20-Jährigen ergreifen konnten, bemerkte dieser die Polizisten und lies von seinem Vorhaben ab. Als die Polizisten versuchten ihn festzunehmen, kam plötzlich ein weiterer 20-Jähriger mit geballten Fäusten auf die Beamten zu. Einer der Polizisten konnte ihn wegschubsen, allerdings gelang in diesem Moment beiden 20-Jährigen die Flucht. Den zweiten 20-Jährigen konnten die Polizisten einholen. Der Mann warf noch eine Glasflasche auf sie, die Fahnder konnten allerdings ausweichen. Bei seiner Festnahme leistete der Kriminelle erheblichen Widerstand und beleidigte die Polizisten fortwährend. Sie lieferten ihn für die weiterermittelnde Kriminalpolizei ein.