In U-Bahn geschlagen und getreten - Mutmaßliche Schläger identifiziert

Polizeimeldung vom 12.02.2016
Mitte

Nr. 0413
Nur von kurzer Dauer war die öffentliche Fahndung nach fünf jungen Männern. Aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung konnten die Gesuchten als vier 18-Jährige sowie ein 19 Jahre alter Komplize identifiziert werden. Sie werden nun von der Kriminalpolizei zur Vernehmung vorgeladen. Die Ermittlungen dauern an.

Erstmeldung Nr. 0402 vom 11.02.2016
Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei Berlin nach fünf mutmaßlichen Schlägern, die zwei Fahrgäste in einer U-Bahn in Mitte angegriffen und verletzt haben sollen.
Die Gesuchten sollen am Samstag, dem 23. Mai 2015, gegen 23.20 Uhr am U-Bahnhof Friedrichstraße in einem Waggon der Linie U6 nach einem kurzen Streitgespräch mit einem 26-jährigen Fahrgast und dessen 21-jähriger Schwester beide attackiert haben. Zunächst schlugen sie mit Fäusten gegen den Kopf des 26-Jährigen. Als dessen Schwester ihm helfen wollte, schlugen die Tatverdächtigen ihr ebenfalls mehrfach gegen den Kopf sowie gegen den Rücken. Fahrgäste mischten sich ein und verwiesen die mutmaßlichen Schläger aus dem Waggon. Auf dem Bahnsteig, so berichteten Zeugen, drohten die Gesuchten den beiden Verletzten und entfernten sich anschließend.