Haftbefehle nach versuchter Erpressung vollstreckt

Polizeimeldung vom 09.02.2016
Reinickendorf

Nr. 0383
Vier junge Männer befinden sich seit gestern bzw. heute in Untersuchungshaft. Ihnen wird vorgeworfen, am 5. November 2015 gegen 18.50 Uhr ein Lokal im Wilhelmsruher Damm im Märkischen Viertel betreten und vom Wirt Geld erpresst zu haben. Dem 46-Jährigen gelang die Flucht, so dass er die Polizei alarmieren konnte. Ein Gast, der dem Inhaber zur Hilfe kam, wurde von den damals Unbekannten mit Tritten und Schlägen angegriffen und dabei leicht verletzt, lehnte jedoch eine ärztliche Untersuchung ab.
Die intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei der Direktion 3 führten zur Namhaftmachung der Tatverdächtigen. Mit richterlichen Durchsuchungsbeschlüssen sowie ausgestellten Haftbefehlen fuhren die Beamten gestern zu zwei Verdächtigen im Alter von 22 und 24 Jahren, nahmen sie fest und überstellten sie einem Richter zur Verkündung der Haftbefehle. Ein 21-jähriger Komplize befindet sich bereits in einer Strafanstalt und erhielt eine so genannte Überhaft. Ein weiterer Tatverdächtiger im Alter von 21 Jahren, der der Polizei schon als Intensivtäter bekannt ist, wurde schließlich heute festgenommen und ebenfalls dem Richter vorgeführt, der ihm den Haftbefehl eröffnete.