Haftbefehle wegen Drogenhandels am Moritzplatz

Polizeimeldung vom 09.02.2016
Friedrichshain - Kreuzberg

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 0381
In Kreuzberg haben Fahnder heute früh vier Männer festgenommen. Aufgrund von Anwohnerhinweisen führten Ermittler eines Fachkommissariats des Landeskriminalamtes und die Staatsanwaltschaft Berlin seit mehreren Monaten Ermittlungen gegen eine Bande von mutmaßlichen Drogenhändlern, die im U-Bahnhof Moritzplatz und in der Umgebung tätig gewesen sein sollen. Durch intensive Ermittlungen und Beobachtungen konnte der Verdacht gegen acht Männer im Alter zwischen 17 und 23 Jahren erhärtet werden, gemeinschaftlich und gewerbsmäßig mit Heroin gehandelt zu haben. Für fünf Mitglieder der Gruppe wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehle erlassen. Heute früh ab 6.30 Uhr vollstreckten Polizeibeamte diese Haftbefehle gegen drei junge Männer im Alter von 17, 20 und 22 Jahren. Die Handschellen klickten direkt an ihrer „Arbeitsstelle“ auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Moritzplatz. Ein weiteres 20-jähriges mutmaßliches Bandenmitglied wurde in einer Neuköllner Wohnung festgenommen. Das Quartett wird heute einem Richter zur Verkündung der Haftbefehle überstellt. Die Ermittlungen dauern an.