Radfahrerin schwer verletzt - Unfallhergang unklar

Polizeimeldung vom 08.02.2016
Spandau

Nr. 0368
Die Polizei Berlin sucht nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich Ende Januar in Spandau ereignet hatte und bei dem eine Radfahrerin schwer verletzt worden war.
Bislang ist unklar, wie es genau zu der schweren Verletzung der 49-jährigen Frau kam. Ersten Erkenntnissen der Verkehrsermittler der Polizeidirektion 2 zufolge befuhr die Frau am 28. Januar 2016 gegen 7.10 Uhr mit ihrem Fahrrad die Straße Freiheit in östlicher Fahrtrichtung, stieß plötzlich gegen das Heck eines geparkten Lastwagens und stürzte auf die Fahrbahn. Im Moment des Sturzes fuhr ein bereits identifizierter, mit Teer beladener Lkw neben der Radlerin. Der Fahrer fuhr weiter, ohne sich um die Frau zu kümmern. Ob es zu einer Berührung der beiden kam, konnte allerdings bislang nicht geklärt werden.

Die Polizei fragt:

  • Wer hat den Verkehrsunfall beobachtet?
  • Wer kann sagen, ob es zur Berührung zwischen dem blauen Lkw/Teerkocher und der Radfahrerin kam?
  • Wer hat möglicherweise schon vor dem angegebenen Unfallzeitpunkt ein Fahrrad auf der Straße liegen sehen?

Hinweise nimmt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 in der Straße Alt-Moabit 5a in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 – 272 800 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.