Verletzter nach Wohnungsbrand

Polizeimeldung vom 07.02.2016
Treptow - Köpenick

Nr.0353
Aus bisher noch nicht abschließend geklärter Ursache kam es gestern Abend in der Kalker Straße in Altglienicke zu einem Wohnungsbrand, bei dem der Mieter verletzt wurde. Gegen 18 Uhr alarmierten Mieter des Mehrfamilienhauses Feuerwehr und Polizei, nachdem sie Brandgeruch bemerkt hatten. Der Mieter der Wohnung, aus der der Qualm kam, öffnete zunächst nicht. Erst nach mehrmaligem Ansprechen öffnete der 41-Jährige die Tür. Nachbarn brachten den Mann, der Schnittverletzungen durch zerborstenes Glas sowie eine Rauchgasvergiftung erlitten hatte, vor die Tür und übergaben ihn den wenig später eintreffenden Rettungskräften. Die Nachbarn alarmierten alle Bewohner des Hauses und versuchten noch, den Brand im Wohnzimmer mit Wassereimern zu löschen, was jedoch misslang. Die Feuerwehr löschte schließlich den Brand, so dass die Bewohner gegen 18.40 Uhr wieder zurück in ihre Wohnungen konnten. Der Verletzte kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Brandkommissariat hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.