Schwerverletzte bei Verkehrsunfällen

Polizeimeldung vom 03.02.2016

Friedrichshain-Kreuzberg/Reinickendorf
Gestern sind bei Unfällen in Friedrichshain und in Wittenau eine Frau und ein Mann schwer verletzt worden. In beiden Fällen haben Verkehrsermittlungsdienste die Ermittlungen übernommen.

Nr. 0319
Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 28-Jähriger gegen 17.25 Uhr mit seinem VW in der Frankfurter Allee in Richtung Gürtelstraße in Friedrichshain unterwegs und bog an der Voigtstraße nach links ab. Hierbei erfasste er die 81-Jährige, die die Voigtstraße bei Grün überquert haben soll. Die Fußgängerin stürzte und erlitt Bein- und Armverletzungen. Rettungssanitäter brachten sie zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Nr. 0320
Kurz vor 20 Uhr war Ermittlungen zufolge ein 33-Jähriger mit einem Peugeot auf dem Eichborndamm in Richtung Wilhelmsruher Damm in Wittenau unterwegs. Er wollte bei Grün die Oranienburger Straße geradeaus überfahren, als er den Fußgänger erfasste, der laut Angaben des Autofahrers und Zeugen den Eichborndamm bei Rot betreten haben soll. Der 47-jährige Passant erlitt einen Fußbruch und kam zur stationären Behandlung in eine Klinik, wo ihm auch Blut abgenommen wurde. Eine zuvor durchgeführte Atemalkoholkontrolle hatte einen Wert von 1,4 Promille ergeben. Der Peugeot-Fahrer blieb unverletzt.