Frau bei Verkehrsunfall schwer verletzt, Verursacher flüchtig

Polizeimeldung vom 02.02.2016
Mitte

Nr.0312
In Gesundbrunnen ereignete sich bereits am Donnerstagnachmittag, den 21. Januar 2016, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein mutmaßlicher Verursacher sich augenscheinlich unerlaubt entfernte. Bei dem Unfall erlitt eine 61-Jährige so schwere Verletzungen, dass Ärzte sie in einem Krankenhaus stationär aufnahmen. Den bisherigen Ermittlungsergebnissen zufolge war die Fußgängerin gegen 17.55 Uhr beim Überqueren der Osloer Ecke Drontheimer Straße von dem unbekannten, von rechts kommenden Fahrzeug, erfasst, zu Boden geschleudert und an Oberkörper und Kopf verletzt worden. Drei mutmaßliche Zeugen des Verkehrsunfalls halfen der Verletzten und fuhren sie in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Männer verließen die Notaufnahme noch bevor die alarmierten Polizeibeamten ihre Personalien und Aussagen aufnehmen konnten. Die Frau wird weiterhin intensivmedizinisch betreut.

Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 3 fragt:

  • Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Hergang machen?
  • Wer kennt das Verursacherfahrzeug und kann etwas zum Kennzeichen sagen?
  • Wer sind die drei Männer, die Erste Hilfe geleistet und die Verletzte ins Krankenhaus gebracht haben? Sie sind wichtige Zeugen in diesem Fall.
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 3 in der Invalidenstraße 57 in Moabit unter der Telefonnummer (030) 4664 – 372 800 zu melden. Selbstverständlich nimmt auch jede andere Polizeidienststelle Hinweise entgegen.