Mitfahrerinnen schwer verletzt zurückgelassen

Polizeimeldung vom 31.01.2016
Mitte

Nr. 0290
Zwei bisher unbekannte Männer ließen heute früh in Gesundbrunnen nach einem Verkehrsunfall zwei schwer verletzte Mitfahrerinnen am Unfallort zurück und flüchteten. Gegen 4.20 Uhr beobachteten Zeugen einen Audi mit vier Insassen, vorne besetzt mit zwei Männern, hinten mit zwei Frauen, mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Hochstraße in Richtung Böttgerstraße. Der unbekannte Fahrer soll in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben, das nach links in die Gegenfahrbahn geriet, auf den Gehweg fuhr und dort mit mehreren Betonpollern, einem Straßenschild und einer Laterne kollidierte und sich mehrfach überschlug, bevor es auf einem Rasenstück auf dem Dach zum Liegen kam. Die alarmierten Rettungskräfte und die Polizeibeamten trafen bei ihrem Eintreffen weder den Fahrer noch den Beifahrer an. Beide waren zuvor vom Unfallort geflüchtet und hatten ihre Begleiterinnen, 26 und 30 Jahre alt, schwer verletzt zurückgelassen. Die beiden Frauen wurden mit schweren Rumpfverletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 4 hat die weiteren Untersuchungen übernommen.
Die Böttgerstraße war über vier Stunden in Höhe der Hochstraße während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme gesperrt.