Rucksack geraubt – Vier Festnahmen

Polizeimeldung vom 31.01.2016
Neukölln

Nr. 0285
In Rudow wurden in der vergangenen Nacht vier Männer festgenommen, die verdächtigt werden, einen 18-Jährigen beraubt zu haben. Nach Angaben des jungen Mannes war er auf dem Heimweg, als er in Höhe eines Zebrastreifens in der Köpenicker Straße plötzlich von einem Unbekannten von hinten am Rucksack gezogen wurde und unmittelbar darauf einen Faustschlag ins Gesicht bekam. Als er einen zweiten Mann mit einer Schusswaffe bemerkte, übergab er seinen Rucksack. Beim Flüchten der beiden Angreifer habe der junge Mann gesehen, dass die beiden nun zu viert waren und wegliefen. Die alarmierten Polizeibeamten nahmen aufgrund der Personenbeschreibung wenig später zwei tatverdächtige Männer, beide 19 Jahre alt, an der Ecke Alt-Rudow/Krokusstraße fest. Durch weitere Ermittlungen wurden die mutmaßlichen Mittäter, 18 und 19 Jahre alt, ausfindig gemacht und in der Wohnung des 19-Jährigen ebenfalls vorläufig festgenommen. Alle Vier wurden für das Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 eingeliefert. Der unverletzt gebliebene Angegriffene bekam seinen Rucksack zurück, der in der Nähe des Tatortes aufgefunden wurde.