Schwerer Raub

Polizeimeldung vom 01.02.2016
Marzahn - Hellersdorf

Nr. 0295

Am 18. Oktober 2015 wurde ein 44 Jahre alter Mann in Hellersdorf Opfer eines schweren Raubes.

Gegen 2.30 Uhr traf er an der Straßenbahnhaltestelle in der Jan-Petersen-Straße in Marzahn auf ein Pärchen, das sich als „Irina“ und „Dimitrij“ vorstellte. Gemeinsam seien sie mit der Bahn der Linie M6 um 2.39 Uhr zu einem Spielcasino in die Alte Hellersdorfer Straße gefahren. Gegen 3.40 Uhr habe das spätere Opfer den Heimweg angetreten und sich gemeinsam mit der Frau zur Straßenbahnhaltestelle Alte Hellersdorfer Straße Ecke Zossener Straße begeben. Plötzlich sei der Mann zu ihm gekommen und habe ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen, so dass er stürzte. Bereits am Boden liegend, sei das Opfer von dem Mann mit einer Flasche auf den Kopf gehauen und seines Portemonnaies beraubt worden, bevor der Täter flüchtete. Der 44-Jährige kam mit Verletzungen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik.