Zivilstreife verhindert Raub - Täter räumen Serie ein

Polizeimeldung vom 28.01.2016
Mitte

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin

Nr.0262
Zivilpolizisten des Abschnitts 35 haben gestern Abend einen Raubüberfall in Wedding verhindert und zugleich zur Aufklärung einer Tatserie beigetragen.
Die Beamten beobachteten gegen 20 Uhr zwei Männer vor einem Sonnenstudio in der Müllerstraße, von denen einer zuvor offenbar „die Lage in dem Geschäft gecheckt“ hatte. Da der Mann auch mit Kapuze und Schal sein Gesicht verdeckt hatte, beschlossen die Polizisten aufgrund etlicher zurückliegender Raubtaten in Sonnenstudios eine Überprüfung der Männer vorzunehmen.
Da einer der Männer mit einem Messer, der zweite sogar mit einer Schreckschusswaffe bewaffnet war, wurden sie festgenommen und anschließend einer Vernehmung bei der örtlichen Kriminalpolizei zugeführt.
Im Zuge dieser Vernehmung ließ sich einer der 19 und 23 Jahre alten Männer zu insgesamt fünf Raubüberfällen in Wedding, Mariendorf, Tegel und Lichtenberg in den letzten zwei Wochen ein. Sie sollen heute einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.

Raubüberfall Nr. 0236 vom 26. Januar 2016 – Sonnenstudio überfallen
Ein Maskierter überfiel in der vergangenen Nacht ein Sonnenstudio in Lichtenberg. Gegen 22 Uhr betrat der Unbekannte den Laden in der Frankfurter Allee und bedrohte eine 26-jährige Angestellte mit einer Pistole. Er entnahm selbst die Einnahmen und Tabakwaren an sich und flüchtete mit seiner Beute in Richtung Möllendorffstraße. Verletzt wurde die Mitarbeiterin nicht. Die Kriminalpolizei der Direktion 6 hat die Ermittlungen übernommen.

Raubüberfall Nr. 0224 vom 24. Januar 2016 – Raub in Sonnenstudio
In Tegel überfiel ein Unbekannter gestern Abend ein Sonnenstudio. Nach den Angaben einer Angestellten betrat der Maskierte gegen 20.30 Uhr das Geschäft in der Buddestraße, zeigte auf seine Jackentasche und behauptete, bewaffnet zu sein. Seiner Aufforderung, die Kasse zu öffnen, kam die 23-Jährige nach. Der Räuber habe sich dann Geld aus der Kasse genommen und sei anschließend in Richtung S-Bahnhof Tegel geflüchtet. Die junge Frau blieb unverletzt. Die weiteren Ermittlungen hat das Raubkommissariat der Direktion 1 übernommen.

Raubüberfall Nr. 0213 vom 23. Januar 2016 – Geschäft überfallen
Gestern Abend wurde in Mariendorf ein Geschäft überfallen. Nach den bisherigen Ermittlungen soll ein maskierter Mann gegen 19.40 Uhr das Solarium im Mariendorfer Damm betreten haben. Er habe eine 22-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht und soll von ihr verlangt haben, die Kasse zu öffnen. Nachdem der Vermummte sich das Geld gegriffen hatte, verließ er das Geschäft und traf dabei auf eine 26 Jahre alte Kundin, die beobachtet habe, dass er in Richtung Innenstadt geflüchtet sei. Die Überfallene erlitt einen Schock und wurde vor Ort von Rettungssanitätern behandelt. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 4 hat die Ermittlungen übernommen.

Raubüberfall Nr. 0180 vom 20. Januar 2016 – Raub in Solarium
Ein Unbekannter soll gestern Abend den Angestellten eines Weddinger Solariums genötigt haben, ihm die Tageseinnahmen auszuhändigen. Ermittlungen zur Folge soll der Mann gegen 20.25 Uhr das Geschäft in der Müllerstraße betreten haben, hätte den 46-jährigen Angestellten mit einer Pistole bedroht und sich das Geld geben lassen. Er flüchtete anschließend in Richtung Seestraße.

Raubüberfall Nr. 0102 vom 13. Januar 2016 – Sonnenstudio überfallen
Mit einer vorgehaltenen Pistole soll ein Unbekannter gestern Abend in einem Sonnenstudio in Wedding von einer Angestellten Geld gefordert haben. Ermittlungen zufolge betrat der Vermummte gegen 20.20 Uhr das Geschäft in der Müllerstraße und ließ sich die Kasse von der 27-Jährigen öffnen. Mit dem daraus entnommenen Geld flüchtete der Mann in Richtung U-Bahnhof Leopoldplatz. Verletzt wurde niemand.