Überfall in Lotto- und Tabakwarenladen – Gesuchter meldete sich

Polizeimeldung vom 28.01.2016

Spandau/Charlottenburg-Wilmersdorf
Nr. 0260
Nach der Veröffentlichung der Fotos aus einer Überwachungskamera meldete sich gestern Abend ein 14-jähriger Jugendlicher in Begleitung seines Vaters auf dem Polizeiabschnitt 22 in Spandau und gab an, der Gesuchte auf den Bildern zu sein. Die Beamten nahmen seine Fingerabdrücke und fertigten Fotos von ihm an. Anschließend entließen sie ihn nach Hause. Heute soll er von den ermittelnden Beamten zur Tat vernommen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Erstmeldung Nr. 0242 vom 26. Januar 2016 – Überfall auf Lotto- und Tabakwarenladen – Polizei bittet um Mithilfe
Mit der Veröffentlichung von Fotos aus einer Überwachungskamera bittet die Kriminalpolizei der Direktion 2 bei der Identifizierung eines mutmaßlichen Räubers um Mithilfe.
In Charlottenburg betrat ein junger Mann am Montag, dem 23. November 2015, gegen 9.15 Uhr ein Lotto- und Tabakwarengeschäft in der Leibnizstraße. Als er am Tresen stand, habe er ein Küchenmesser aus seiner Jacke gezogen, damit den 67-jährigen Ladenbesitzer bedroht und Geld gefordert. Nach Angaben des Inhabers kam er dieser Aufforderung nicht nach, woraufhin der Tatverdächtige ein Regal umgeworfen und sich einen Geldschein aus dem Kassenbereich genommen habe. Anschließend soll der junge Mann das Geschäft verlassen und in Richtung Niebuhrstraße geflüchtet sein.