Ermittlungen wegen Körperverletzungen

Polizeimeldung vom 20.01.2016
Mitte

Zwei Fälle, die jetzt Ermittlungen wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung nach sich ziehen, ereigneten sich gestern Nachmittag in Moabit und in Gesundbrunnen.

Nr. 0184
Mehrere Täter sollen gegen 13 Uhr zwei 20-Jährige in der Turmstraße Ecke Stromstraße angegriffen und verletzt haben. Einer der insgesamt drei Täter soll dabei einem der Verletzten mit einem Gegenstand gegen den Kopf geschlagen haben. Polizisten des Abschnitts 33 nahmen zwei der drei mutmaßlichen Täter bei ihrer Flucht fest. Die beiden Männer im Alter von 21 und 22 Jahren kamen nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Der dritte Mann entkam. Die beiden am Kopf Verletzten kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei der Direktion 3 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Nr. 0185
In einer Flüchtlingsunterkunft in der Wiesenstraße soll ein 24-jähriger Bewohner gegen 15.40 Uhr einen siebenjährigen Jungen, der sich ebenfalls in der Unterkunft aufhält, verletzt haben, indem er dessen Kopf mehrmals gegen eine Hauswand geschlagen haben soll. Der 23-jährige Vater des Jungen bemerkte dieses und soll dazwischen gegangen sein. Daraufhin soll ihn der Angreifer mit der Faust geschlagen haben. Vater und Sohn wurden leicht verletzt, der Angreifer nach einer Identitätsfeststellung entlassen.