Junge Frau vor U-Bahn geschubst und verstorben - Tatverdächtiger festgenommen

Polizeimeldung vom 20.01.2016
Charlottenburg - Wilmersdorf

Nr. 0176
Eine junge Frau wurde in der vergangenen Nacht in Charlottenburg am U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz von einem einfahrenden Zug der Linie U2 erfasst. Die 20-Jährige erlag noch am Ort ihren schweren Verletzungen.
Den derzeitigen Ermittlungen zufolge stieß ein 28-Jähriger die Frau gegen 23.40 Uhr vor die U-Bahn. Mehrere Zeugen hatten den dramatischen Vorfall beobachtet und den mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festgehalten. Die 5. Mordkommission des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen zu dem Tötungsdelikt übernommen.
Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass sich das Opfer und der Verdächtige nicht kannten.
Mögliche weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der 5. Mordkommission des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 – 911 555 oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden.